Presse

Presse

Best of Riesling Zum dritten Mal in Folge beim internationalen Wettbewerb “Best of Riesling” ausgezeichnet

Die besten Rieslinge des Jahres wurden gekürt

Bei der 13. Auflage des größten Riesling-Wettbewerbs der Welt wurden rund 2.300 Rieslinge aus 11 Ländern verkostet und bewertet. Die insgesamt 126-köpfige Fachjury nahm die Rieslinge dabei in mehreren Verkostungsrunden kritisch unter die Lupe.

Es freut uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge solch eine besondere Auszeichnung entgegennehmen durften. Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr unser 2017 Riesling Schieferstein feinherb aus der Ayler Kupp. Er hat den dritten Platz mit 93 Punkten in der Kategorie Riesling halbtrocken/feinherb erhalten. Er überzeugte besonders durch seine intensive Fruchtigkeit mit einem feinen Säureschliff. Die vielschichtigen Aromen von Apfel, Zitrus, Weinbergpfirsich und die feinen floralen Noten überzeugte die Juroren. Der 2017 Riesling Hochgewächs trocken aus der Ayler Kupp wurde mit 91 Punkten bewertet und spielt somit auch in diesem Jahr wieder ganz oben mit. Er konnte durch seine Vielschichtigkeit, seiner integrierten Säurestruktur und durch seine Aromen von frischer Mango und Weinbergpfirsich überzeugen.

Presse - Best of Riesling 2017

Best of Riesling Wahre Meisterwerke auf dem Treppchen

Die Gewinner des größten Riesling Wettbewerbes der Welt stehen fest. Knapp 2.400 Rieslinge aus 14 Ländern, 3 Kontinenten und insgesamt 27 Weinbaugebiete wurden bei diesjährigen Wettbewerb Best of Riesling durch eine über 100-köpfige Experten-Jury verkostet und bewertet. Damit stellt der unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Weinbauministeriums ausgetragene Wettbewerb seine Position als weltweit größter internationaler Riesling Wettbewerb wiederum eindrucksvoll unter Beweis.

Es freut uns sehr, dass in diesem Jahr drei unserer Riesling Weine mit mehr als 87 Punkten ausgezeichnet wurden.

Besonders hervorzuheben ist unser 2016 Riesling Hochgewächs Ayler Kupp trocken. Er hat den zweiten Platz mit 92 Punkten in der Kategorie Lagen-Riesling trocken mit moderaten Alkoholgehalt erhalten. Er überzeugte besonders durch seine unglaublich saftige Art, seiner frischen Mineralität und seinem feinen Säureschliff. Die vielschichtigen Aromen von rauchig-speckigen Noten über Steinobst und feine Kräuterwürze überzeugte die Juroren. Unser 2016 Riesling Schieferstein feinherb sowie unser 2015 Gold Line Riesling trocken wurden mit 87 Punkten bewertet.

Presse - Best of Riesling 2018

Eichelmann 2018

Eichelmann Urkunde 2018

Das Weingut, ursprünglich in Tawern zuhause, wird heute in dritter Generation von Jürgen und Dorothee Weber geführt, die seit 2000 den Betrieb erweitert haben und im benachbarten Ayl das historische Gebäude des ehemaligen Winzervereins erwarben.

Die Weinberge liegen sowohl an der Saar auf Schieferböden (dort vor allem in der Ayler Kupp) als auch an der Obermosel, wo die Reben auf Muschelkalk wachsen. Riesling nimmt 50 Prozent der Rebfläche ein, Elbling 30 Prozent, hinzu kommen 20 Prozent Burgundersorten – Weißburgunder, Grauburgunder, Auxerrois – und etwas Sauvignon Blanc sowie rote Rebsorten, Spätburgunder und Dornfelder. Die Weine werden langsam und kühl in Edelstahltanks vergoren. Das Sortiment ist klar und überschaubar, lässt auf Basis- und Rebsortenweine die Lagenweine folgen, stellt Riesling von alten Reben aus der Ayler Kupp unter dem Begriff „Gold Line“ an die Spitze.

Kollektion

Im vergangenen Jahr hatte das Weingut geradlinige, stoffige und nachhaltige Weine vorgestellt, die sowohl bei den Burgundersorten als auch bei den Rieslingen überraschende Qualität zeigten. Die nun präsentierte Kollektion kann da anschließen, auch wenn die Spitzen aus 2015 nicht durchweg erreicht werden können. Die beiden Schaumweine sind zwar als brut gekennzeichnet, besitzen aber eine merkliche Süße – sowohl beim Riesling Cremant, der eine schöne Fülle mitbringt, als auch beim Elbling.

Genau der ist im stillen Bereich sehr animierend und präzise ausgefallen, unter den Burgundersorten gefällt der etwas unruhig wirkende, aber komplexe Auxerrois am besten. Der trockene Saar-Riesling ist ein Musterbeispiel an Gutswein, das trockene Hochgewächs wirkt nochmals spannender. Nichts geht aber über den 2015er „Gold Line“ in feinherber Variante, einen würzigen, dichten Riesling, der Schmelz mit Frische verbindet.

Weinbewertung

85 Riesling Cremant brut 12 %/11,90 €
85 Elbling Sekt brut 12 %/9,95 €
83 2016 Elbling trocken „Der Spritzige“ 10,5 %/5,50 €
83 2016 Grauer Burgunder Classic 11,5 %/7,50 €
84 2016 Auxerrois trocken 12 %/8,90 €
83 2016 Weißer Burgunder trocken 12 %/7,50 €
84 2016 Saar-Riesling trocken 12 %/7,50 €
85 2016 Riesling Hochgewächs trocken Ayler Kupp 12 %/8,50 €
85 2016 Riesling „feinherb“ „Schieferstein“ Ayler Kupp 11 %/8,50 €
87 2015 Riesling „feinherb“ „Gold Line Alte Reben“ Ayler Kupp 12 %/14,90 €
85 2015 Riesling Kabinett Ayler Kupp 9 %/8,50 €