zurück

Handelsblatt Nr. 112 vom 14.06.2013 Seite 026

FALKENSTEINS WEINMACHER

Ein Hauch von Pfirsich, Pfefferminz und Veilchen

Jürgen Weber von der Obermosel erwarb vor zwölf Jahren einen genossenschaftlichen Keller an der Saar.Er hat den tollkühnen Schritt nicht bereut.

Im Jahr 1998 feierte die kleine Winzergenossenschaft in Ayl an der Saar ihren 100. Gründungstag. Es ging festlich zu, doch war da schon abzusehen, dass sich der Verein nicht mehr lange halten werde.

Zwei Jahre später stand alles zum Verkauf. Jürgen Weber, der in Tawern an der Obermosel ein stattliches Rebgut führt, hörte frühzeitig davon. Er kannte die Chefs in Ayl, redete mit ihnen und war nun fest entschlossen, die im Gründerstil erbaute Kellerei zu übernehmen.

"Das war tollkühn", erzählt er, "aber der Gedanke, an der Saar mit den tollen Lagen dort Fuß zu fassen, ließ mich nicht los." Er sprach bei der Kreissparkasse vor. Der Direktor spöttelte, ob's denn nicht eine Nummer kleiner ginge. Dann sahen sie sich gemeinsam das Objekt an. Danach meinte der Banker: "Wenn Sie sich das wegnehmen lassen, dann sind Sie es selbst schuld."

Nun besitzt der 51-Jährige, zwei Weingüter mit jeweils zehn Hektar. Der alte Winzerverein heißt jetzt Margarethenhof, benannt nach der Schutzheiligen von Tawern. Die halbe Million Euro, die der Winzer investiert hat, ist fast abbezahlt.

Weber verfügt über Parzellen im Herzstück der berühmten Lage Ayler Kupp. Der Riesling dort kann bis in den November reifen. Voriges Jahr wurden völlig gesunde Trauben geerntet. Der beste trockene Wein vergor spontan, also mit natürlichen Hefen. Goldgelb steht er im Glas. Er prickelt ein wenig. In die Pfirsich-Frucht mischen sich fast scharf anmutende mineralische Aromen vom Schiefer.

Düfte von Pfefferminz und Veilchen sind zu ahnen. Die Säure ist knackig, aber angenehm. Dieser wertvolle Tropfen schmeckt zwar jetzt schon zur Forelle Müllerin, sollte aber noch ein, zwei Jahre im Keller liegen.

Ayler Kupp "Herzstück" Jahrgang 2012 Rebsorte Riesling Anbaugebiet Saar Analyse 12,2° Alkohol, 6,4 gSäure, 4,9 gRestzucker (pro Liter) Trinken bis 2016 Preis ab Hof 8,90 Euro.

Adresse
Margarethenhof Weingut Weber
Kirchstraße 176
54441 Ayl
Tel. 06581 2538
Mail mail@margarethenhof-ayl.de
www.margarethenhof-ayl.de
(c) Handelsblatt GmbH.

Alle Rechte vorbehalten.
Zum Erwerb weitergehender Rechte wenden Sie sich bitte an nutzungsrechte@vhb.de.